Die Projektpartner

Über die Projektpartner

Manfred Heep, Bürgermeister der Gemeinde Weilmünster (Foto: © www.weilmuenster.de)

Bernd Heine, Bürgermeister der Gemeinde Waldsolms (Foto: © www.waldsolms.de)

Um den Windpark Buhlenberg zu realisieren und eine nachhaltige Stromversorgung voranzubringen, haben sich mehrere Partner zusammengetan. Da sind zum einen die Körperschaften, denen die Flächen gehören, auf denen die Windenergieanlagen errichtet werden, und die damit auch unmittelbar finanziell vom Windpark profitieren werden: die Gemeinden Weilmünster und Waldsolms sowie das Land Hessen, vertreten durch den Landesbetrieb Hessen-Forst, der die hessischen Staatswälder bewirtschaftet. Die Planung, Errichtung und Finanzierung des Windparks übernimmt Windwärts Energie GmbH, eine Projektentwicklungsgesellschaft für Windenergie aus Hannover.

„Für uns war es bei der Auswahl des Partners sehr wichtig, wie die Bürger in die Planung und den Betrieb der Anlagen einbezogen werden“, so Manfred Heep, Bürgermeister von Weilmünster über die Entscheidung für das Unternehmen aus Hannover. „Gemeinsam mit Windwärts und Hessen-Forst konnten wir so eine große Akzeptanz für dieses Windenergievorhaben erreichen.“


Windwärts Energie

Windwaerts_P9F0846

Windwärts übernimmt Verantwortung für eine nachhaltige Energieversorgung mit 100 Prozent erneuerbaren Energien. Bei der Planung und Realisierung unserer Projekte im In- und Ausland legen wir großen Wert auf faires Teamwork mit sämtlichen Beteiligten innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens. Unsere Geschäftsbereiche sind:

Offene Kommunikation und enge Zusammenarbeit

Windwärts legt besonderen Wert auf eine transparente Projektentwicklung, eine offene und aktive Kommunikation gegenüber Anwohnern und Geschäftspartnern sowie eine enge Zusammenarbeit mit Kommunen und Grundstückseigentümern. Im Planungsprozess widmen wir uns insbesondere der Frage, wie im Einvernehmen mit den Beteiligten sowie unter Berücksichtigung der Raumverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen umgegangen werden kann.:


Projektbeteiligte: offene Kommunikation und enge Zusammenarbeit

Wir legen besonderen Wert auf eine transparente Projektentwicklung, eine offene und aktive Kommunikation gegenüber Anwohnern und Geschäftspartnern sowie eine enge Zusammenarbeit mit Kommunen und Grundstückseigentümern. Im Planungsprozess geht es insbesondere um die Frage, wie im Einvernehmen mit den Beteiligten sowie unter Berücksichtigung der Raumverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit verantwortungsvoll mit natürlichen Ressourcen umgegangen werden kann.


Hinterlasse eine Antwort