Aktueller Planungsstand

Aktueller Planungsstand

Naturschutzfachliche Untersuchungen begonnen

März 2012
Im Auftrag der Windwärts Energie GmbH beginnen die gutachterlichen naturschutzfachlichen Untersuchungen. Dabei stehen insbesondere die Rast- und Brutvögel, im Planungsraum vorkommende Fledermäuse sowie die Wertigkeit des Waldes im Fokus.

Die Verträge sind unterschrieben

Juni 2012
Die Gemeinde Weilmünster und die Windwärts Energie GmbH unterschreiben die Gestattungsverträge zur Nutzung von Gemeindegrundstücken für die Errichtung von Windenergieanlagen.

Windmessmast aufgestellt

Oktober 2013
Nach zweiwöchiger Errichtungsphase hat ein 140 Meter hoher Windmessmast auf dem Gelände des geplanten Windparks Weilmünster die Arbeit aufgenommen. Fünf Anemometer messen für den Zeitraum eines Jahres die Geschwindigkeit des Windes.

Weitere Untersuchungen zum Schwarzstorch

November 2013
Die Naturschutzbehörde hat eine Funktionsraumanalyse zum Schwarzstorch für das Jahr 2014 angefordert. Diese Analyse soll Aufschluss darüber bringen, ob am Horstplatz im Planungsgebiet tatsächlich Störche die Brut aufnehmen. Im Jahr 2013 wurde das entsprechende Nest ausgebaut.

Genehmigung nach BImSchG beantragt

Januar 2014
Windwärts hat beim Regierungspräsididum Gießen den Antrag auf Genehmigung des Baus von acht Windenergieanlagen vom Typ GE 2.5-120 im Windpark Buhlenberg auf der Gemarkung der Gemeinde Weilmünster eingereicht.

Funktionsraumanalyse für den Schwarzstorch

Juli 2014
Die von der Naturschutzbehörde aufgrund von Nestbauaktivitäten im vergangenen Jahr geforderte Funktionsraumanalyse für den Schwarzstorch war für März bis Juni 2014 vorgesehen. Da keine Schwarzstörche am angenommenen Hortplatz im Planungsgebiet die Brut aufgenommen haben, konnte eine solche Analyse aber nicht durchgeführt werden. Die Kartierung wurde daher nach Absprache mit der Naturschutzbehörde eingestellt.

Neugestaltete Projekt-Website online

August 2014
Aufgrund unserer guten Erfahrungen mit der Blog-Software Wordpress haben wir auch die Website für das Projekt Weilmünster/Buhlenberg auf diese Plattform übertragen.

Neuer Schwarzstorch-Horst gefunden

Oktober 2014
Ein Mitarbeiter der Forstverwaltung findet einen neuen Schwarzstorch-Horst im Planungsgebiet. Dieser Fund macht es notwendig, dass der Windpark komplett umgeplant werden muss. Alle Standorte im Umkreis von 1.000 Metern um den Horst werden gestrichen, andere Anlagenstandorte verschoben. Windwärts überarbeitet und optimiert das Aufstellungskonzept noch. Auf dieser Basis müssen dann alle Gutachten überarbeitet werden, die für die Genehmigung der Anlagen notwendig sind.

Windpark kann durch neue Planung realisiert werden

Januar 2015
Ein Gespräch mit den zuständigen Behörden ergibt, dass der Windpark trotz des Horstfundes auf der Basis des neuen Konzepts grundsätzlich machbar ist.

Neues Konzept mit fünf Windenergieanlagen

Mai 2015
Windwärts hat das Konzept für den Windpark Buhlenberg überarbeitet. Es sind nun fünf Windenergieanlagen geplant. Die Detailplanung ist in vollem Gange, und die bestehenden Genehmigungsunterlagen werden angepasst und überarbeitet. Es finden abschließende Gespräche mit den beteiligten Behörden statt, um den Umfang der nötigen Überarbeitungen zu klären.

Aufstellungskonzept für Windpark steht

September 2015
Windwärts hat das Aufstellungskonzept für den Windpark Buhlenberg mit fünf Anlagen ausgearbeitet. Darüber hinaus ist das Vorranggebiet Windenergie nun durch die Regionalplanung abgegrenzt und im Entwurf des Regionalplans enthalten. Die erforderlichen Unterlagen für die Genehmigung werden voraussichtlich im Oktober dieses Jahres eingereicht. Im Verlauf des Genehmigungsverfahrens wird auch die Öffentlichkeit beteiligt.

Genehmigungsantrag eingereicht

Oktober 2015
Windwärts hat den Antrag auf die Genehmigung des Baus von fünf Windenergieanlagen beim Regierungspräsidium Gießen eingereicht. Die noch ausstehende Umweltverträglichkeitsstudie wird nachgereicht.

Umweltverträglichkeitsstudie eingereicht

November 2015
Windwärts hat die Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) eingereicht. Damit liegen der Genehmigungsbehörde alle notwendigen Unterlagen vor. In der UVS werden alle Umweltauswirkungen des Vorhabens umfassend dargestellt und Maßnahmen vorgeschlagen, wie diese Auswirkungen vermindert oder kompensiert werden können.

Überarbeitete Umweltverträglichkeitsstudie eingereicht

Oktober 2016
Windwärts hat beim Regierungspräsidium die überarbeitete Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) eingereicht. Aufgrund der räumlichen Nähe zum ebenfalls von Windwärts geplanten Projekt „Siegfriedeiche“ auf dem Gebiet der Gemeinde Grävenwiesbach musste eine gemeinsame UVS für beide Projekte erstellt und die bereits Ende 2015 eingereichte UVS überarbeitet werden. Damit liegen der Genehmigungsbehörde nun alle verlangten Unterlagen vor.

Vollständigkeit der Antragsunterlagen

Januar 2017
Die vollständigen Antragsunterlagen liegen vom 2. Januar bis zum 1. Februar 2017 öffentlich zur Einsicht aus, unter anderem in den Bauämtern der Gemeinden Weilmünster, Waldsolms und Grävenwiesbach. WWeitere Auslegungsorte können ab dem 26. Dezember dem Staatsanzeiger des Landes Hessen entnommen werden. Schriftliche Stellungnahmen zum Projekt können bis zum 15. Februar bei der Genehmigungsbehörde eingereicht werden.

Öffentlicher Erörterungstermin im Bürgerhaus Weilmünster

April 2017
Am 19. April 2017 findet im Bürgerhaus Weilmünster der öffentliche Erörterungstermin statt. An diesem Termin können sich alle Personen, die Einwendungen vorgebracht haben, zu den von ihnen angeführten Themen äußern.

21. Dezember 2016

Öffentlicher Erörterungstermin im Bürgerhaus Weilmünster

Am 19. April 2017 findet im Bürgerhaus Weilmünster der öffentliche Erörterungstermin statt. An diesem Termin können sich alle Personen, die Einwendungen vorgebracht haben, zu den von ihnen angeführten Themen äußern.


1. Dezember 2016

Vollständigkeit der Antragsunterlagen

Die vollständigen Antragsunterlagen liegen vom 2. Januar bis zum 1. Februar 2017 öffentlich für alle Bürgerinnen und Bürger zur Einsicht aus. Ausgelegt werden die Unterlagen unter anderem in den Bauämtern der Gemeinden Weilmünster, Waldsolms und Grävenwiesbach, wo sie zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden können. Weitere Auslegungsorte können ab dem 26. Dezember dem Staatsanzeiger des Landes Hessen entnommen werden. Schriftliche Stellungnahmen zum Projekt können bis zum 15. Februar bei der Genehmigungsbehörde eingereicht werden.


7. Oktober 2016

Überarbeitete Umweltverträglichkeitsstudie eingereicht

Windwärts hat beim Regierungspräsidium die überarbeitete Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) eingereicht. Aufgrund der räumlichen Nähe zum ebenfalls von Windwärts geplanten Projekt „Siegfriedeiche“ auf dem Gebiet der Gemeinde Grävenwiesbach musste eine gemeinsame UVS für beide Projekte erstellt und die bereits Ende 2015 eingereichte UVS überarbeitet werden. Damit liegen der Genehmigungsbehörde nun alle verlangten Unterlagen vor.


30. November 2015

Umweltverträglichkeitsstudie eingereicht

Windwärts hat die Umweltverträglichkeitsstudie (UVS) eingereicht. Damit liegen der Genehmigungsbehörde alle notwendigen Unterlagen vor. In der UVS werden alle Umweltauswirkungen des Vorhabens umfassend dargestellt und Maßnahmen vorgeschlagen, wie diese Auswirkungen vermindert oder kompensiert werden können.


28. Oktober 2015

Genehmigungsantrag eingereicht

Windwärts hat den Antrag auf die Genehmigung des Baus von fünf Windenergieanlagen beim Regierungspräsidium Gießen eingereicht. Die noch ausstehende Umweltverträglichkeitsstudie wird nachgereicht.


23. September 2015

Aufstellungskonzept für Windpark steht

Windwärts hat das Aufstellungskonzept für den Windpark Buhlenberg mit fünf Anlagen ausgearbeitet. Darüber hinaus ist das Vorranggebiet Windenergie nun durch die Regionalplanung abgegrenzt und im Entwurf des Regionalplans enthalten. Die erforderlichen Unterlagen für die Genehmigung werden voraussichtlich im Oktober dieses Jahres eingereicht. Im Verlauf des Genehmigungsverfahrens wird auch die Öffentlichkeit beteiligt.


19. Mai 2015

Neues Konzept mit fünf Windenergieanlagen

Windwärts hat das Konzept für den Windpark Buhlenberg überarbeitet. Es sind nun fünf Windenergieanlagen geplant. Die Detailplanung ist in vollem Gange, und die bestehenden Genehmigungsunterlagen werden angepasst und überarbeitet. Es finden abschließende Gespräche mit den beteiligten Behörden statt, um den Umfang der nötigen Überarbeitungen zu klären.

Mit dem Beschluss der Gemeindevertretung Weilmünster vom 18. Mai 2015, einen sachlichen Teilflächennutzungsplan für die Nutzung von Windenergie aufzustellen, ist ein weiterer, wichtiger Meilenstein für den Windpark erreicht.


15. Januar 2015

Windpark kann durch neue Planung realisiert werden

Ein Gespräch mit den zuständigen Behörden ergibt, dass der Windpark trotz des Horstfundes auf der Basis des neuen Konzepts grundsätzlich machbar ist.


22. Oktober 2014

Neuer Schwarzstorch-Horst gefunden

Ein Mitarbeiter der Forstverwaltung findet einen neuen Schwarzstorch-Horst im Planungsgebiet. Dieser Fund macht es notwendig, dass der Windpark komplett umgeplant werden muss. Alle Standorte im Umkreis von 1.000 Metern um den Horst werden gestrichen, andere Anlagenstandorte verschoben.

Windwärts überarbeitet und optimiert das Aufstellungskonzept noch. Auf dieser Basis müssen dann alle Gutachten überarbeitet werden, die für die Genehmigung der Anlagen notwendig sind.


25. August 2014

Neugestaltete Projekt-Website online

Aufgrund unserer guten Erfahrungen mit der Blog-Software WordPress haben wir auch die Website für das Projekt Weilmünster/Buhlenberg auf diese Plattform übertragen.


1. Juli 2014

Funktionsraumanalyse für den Schwarzstorch abgebrochen: Keine Brut aufgenommen

Die von der Naturschutzbehörde aufgrund von Nestbauaktivitäten im vergangenen Jahr gefordere Funktionsraumanalyse für den Schwarzstorch war für März bis Juni 2014 vorgesehen. Da keine Schwarzstörche am angenommenen Hortplatz im Planungsgebiet die Brut aufgenommen haben, konnte eine solche Analyse aber nicht durchgeführt werden. Die Kartierung wurde daher nach Absprache mit der Naturschutzbehörde eingestellt.


13. Januar 2014

Genehmigung beantragt

Windwärts hat beim Regierungspräsididum Gießen den Antrag auf Genehmigung des Baus von acht Windenergieanlagen vom Typ GE 2.5-120 im Windpark Buhlenberg auf der Gemarkung  der Gemeinde Weilmünster eingereicht.


13. November 2013

Weitere Untersuchungen zum Schwarzstorch angefordert

Die Naturschutzbehörde hat eine Funktionsraumanalyse zum Schwarzstorch für das Jahr 2014 angefordert. Diese Analyse soll Aufschluss darüber bringen, ob am Horstplatz im Planungsgebiet tatsächlich Störche die Brut aufnehmen. Im Jahr 2013 wurde das entsprechende Nest ausgebaut.


20. Oktober 2013

Windmessmast aufgestellt

Nach zweiwöchiger Errichtungsphase hat ein 140 Meter hoher Windmessmast auf dem Gelände des geplanten Windparks Weilmünster die Arbeit aufgenommen. Fünf Anemometer messen für den Zeitraum eines Jahres die Geschwindigkeit des Windes.


13. Juni 2012

Die Verträge sind unterschrieben

Die Gemeinde Weilmünster und die Windwärts Energie GmbH unterschreiben die Gestattungsverträge zur Nutzung von Gemeindegrundstücken für die Errichtung von Windenergieanlagen.


9. März 2012

Naturschutzfachliche Untersuchungen begonnen

Naturschutzfachliche Untersuchungen begonnen Im Auftrag der Windwärts Energie GmbH beginnen die gutachterlichen naturschutzfachlichen Untersuchungen. Dabei stehen insbesondere die Rast- und Brutvögel, im Planungsraum vorkommende Fledermäuse sowie die Wertigkeit des Waldes im Fokus.


Hinterlasse eine Antwort